Fahrt zur Elbphilharmonie nach Hamburg

image_pdfimage_print

Dank der „Hildegard Schnetkamp Stiftung e.V.“  wurde unseren Schülerinnen und Schülern der 5. Klasse in Begleitung von Frau Landwehr und Herrn Hukelmann am vergangenen Mittwoch (22.01.2020)  ein Konzerterlebnis der Superlative im großen Saal der Elbphilharmonie in Hamburg  geboten.

Anlässlich des „250. Geburtstages von Ludwig v. Beethoven“ wurde im Rahmen der laufenden Konzertreihe den Zuhörern neben der bekannten „7. Sinfonie in A – Dur op.92 “, auch das „Bläseroktett in Es –Dur op.103“  durch das Elbphilharmonieorchester unter der Leitung von  Petr Popelka zu Gehör gebracht.

Im Rahmen des regulären Musikunterrichtes hatten die Schüler bereits sämtliche sinfonische Orchesterinstrumente, Stilepochen und auch Biografien der großen Komponisten kennengelernt, wodurch die Kinder mit großem Interesse dieses wohl einmalige Klangerlebnis nunmehr aus der Praxis erleben durften.

„Gerade zum Abschluss dieses Unterrichtsthemas, kam die überaschende Einladung in die Elbphilharmonie kurz vor Weihnachten quasi zum richtigen Zeitpunkt.  Die Schüler werden dieses Ereignis wohl niemals wieder vergessen, und auch ich kann sehr lange von diesem Erlebnis zehren. Wenn man bedenkt, dass die Chance –  eine der begehrten Karten für ein solches Konzert in der Elphi zu erhalten – sehr gering oder fast aussichtslos ist , freue ich mich umso mehr für unsere Schüler, dass uns diese Gelegenheit geboten wurde“, so Hukelmann.